reflections

Einsamkeit

Ein grauer Nebel umschlingt meinen Körper

lässt meine Haut erschaudern

mir ist kalt.

Zittern.

Ich versuche zu sprechen

doch meine Stimme versagt

niemand kann mich hören.

Ein stummer Schrei durchbricht die Dunkelheit

das Atmen fällt schwer.

Wo seid ihr?

Aus der Ferne höre ich Musik

Leises Gemurmel erhebt sich zu fröhlichem Stimmensalat

Wird lauter

kommt näher

ich öffne meine Augen

und sehe meine Freunde die lachen

da sind

wärmen

ich lächle,

denn Einsamkeit ist nur in meinem Kopf.

25.1.10 10:41

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung